Home » Gili Islands » Tauchen auf den Gili Inseln

Tauchen auf den Gili Inseln

Die Tauchdestinationen rund um die Inseln Gili Trawangan, Meno und Air gehören zu den weltklasse Tauchspots. Es gibt aufregende Tauchgründe für Fortgeschrittene wie auch für Anfänger. Zahlreiche Tauchschulen, die alle mit hochwertigem Equipment ausgestattet sind, bieten auf den Gili Inseln Kurse für jeden Standard an. Regelmäßige Bootsverbindungen zwischen den einzelnen Inseln und Chartertauchboote ermöglichen den Zugang zu allen Tauchspots der Region.

Allgemeines und Preise

Die lokalen Tauchschulen haben sich zum Schutz der Korallen und Unterwassertierwelt zu der Umweltorganisation Gili Eco Trust zusammengeschlossen. Mit Aktionen, wie „clean up day – free dive!“ wollen sie Touristen und Einheimische animieren, die Strände vom Müll zu befreien. Es gibt zahlreiche weitere Unternehmungen, die alle darauf abzielen, das Bewusstsein zur Erhaltung der Riffe und Ökosysteme der Inseln zu stärken. Um ihre Projekte zu finanzieren, hat Eco Trust eine einmalige Riffsteuer erhoben, die von jedem Taucher bezahlt werden muss und bereits in den Kosten für das Tauchen enthalten sind.

Die unterschiedlichen Tauchschulen auf den Inseln haben sich auf einheitliche Preise geeinigt. Ein Schnupper-Tauchen wird auch angeboten, für einen kompletten Open-Water-Dive-Kurs zahlt man rund 300 Euro. Ein normaler Tauchgang inklusive Equipment schlägt mit umgerechnet ca. 30  bis 40 Euro zu Buche.

Schildköten machen es sich zum Schlafen auf den Korallen bequem

Schildköten machen es sich zum Schlafen auf den Korallen bequem

Tauchen um Gili Trawangan

  • Westlich der Insel befindet sich der bekannte Shark Point. Die Tauchtiefe beträgt hier 10 bis 40 Meter. Während in den flacheren Gewässern hauptsächlich Weichkorallen und Schildkröten leben, kann man hier beim Tauchen in tieferen Regionen Rochen, Barrakudas und Riffhaie sehen.
  • Das Halik Reef, ebenfalls westlich von Trawangan, ist ein Steilwandriff mit einem Abfall von ca. 35 Metern. Erfahrene Taucher können hier Muränen, Haie, Mantas und Schildkröten entdecken.
  • Im Norden taucht man im Coral Fan Garden in eine bunte Welt aus Korallengärten und tropischen Kleinfischen ein, dieser Spot ist besonders für Anfänger geeignet.
  • Der beste Platz, um beim Tauchen die majestätischen Manta Rochen zu beobachten, ist der Manta Point im Süden der Insel. Die günstigste Saison für Mantas ist die Regenzeit.
  • Am Sunset Point, an Trawangans Südspitze leben vor allem Papagaienfische, Drückerfische, Zackenbarsche und Kaiserfische zwischen den farbenprächtigen Weichkorallen. Die geringe Tauchtiefe und fehlende Strömungen machen diesen Platz besonders für Tauchanfänger attraktiv.
  • Im Osten befindet sich das Good Heart Reef nahe zum Strand, es ist für Tauchanfänger und Schnorchler gleichermaßen interessant. In einer Tiefe von maximal 15 Metern leben hier Grüne Meeresschildkröten und Echte Karettschildkröten.
Perfektes Bett für eine Schildkröte vor den Gili Islands

Perfektes Bett für eine Schildkröte vor den Gili Islands

Tauchspots rund Gili Meno

  • Östlich von Meno liegt die Meno Wall, ein Tauchspot, der besonders für Nachttauchgänge beliebt ist. Die bizarren Überhänge der Steilwände sind mit bunten Weichkorallen bewachsen. Hier tummeln sich Ammenhaie, Schildkröten und unzählige farbenfrohe Tropenbewohner, wie Anemonenfische, Feuerfische, Garnelen und Soldatenfische. Die Wand fällt bis zu 24 Meter ab und ist aufgrund starker Strömungen nur für erfahrene Taucher geeignet.
  • Meno Slope ist der ideale Ort für Strömungstauchgänge. In 16 Metern Tiefe liegt das 12 Meter lange Wrack eines gesunkenen Pontons. Zahlreiche Riffbewohner und maritime Lebensformen haben sich im Laufe der Zeit hier angesiedelt.
Tauchen auf den Gili Inseln: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Tauchmöglichkeiten um Gili Air

  • Im Norden liegt das Simon Reef mit Tauchtiefen von 15 bis 35 Metern. Starke Strömungsverhältnisse machen diesen Spot für Anfänger ungeeignet. Hier leben hauptsächlich Großfische, wie Leopardenhaie, Weiß- und Schwarzspitzenriffhaie und große Barrakudas.
  • Das so genannte Hans Reef ist ein beliebter Anfänger-Tauchspot. Die sanft abfallenden Riffe mit geringer Tauchtiefe sind ein Tummelplatz für Seepferdchen, Tropenfische, Schnecken und Krebse.
  • Noch etwas nördlicher liegt Takat Malang. Dieser Spot fasziniert beim Tauchen durch seine einmaligen Korallen- und Felsformationen mit Überhängen, Nasen und Durchgängen. In 15 Metern Tiefe befindet sich ein riesiges natürliches Plateau, Lebensraum für unzählige große und kleine Meeresbewohner.
  • Die Air Wall im Westen hat Tauchtiefen von 6 bis 30 Metern zu bieten. In den zahlreichen Überhängen und Gewölben leben Hart- und Weichkorallen und bieten kleinen Tropenfischen, wie Drücker- und Kaiserfischen einen idealen Lebensraum. In den Nischen tummeln sich Oktopusse und Muränen.
x

Check Also

Das Wasser ist rund um die Gili Islands sehr klar - man hat eine schöne Sicht!

Gili Trawangan

Tweet

Bali, Lombok und die Gili Islands im März

Tweet