Home » Aktivitäten » Aktivitäten von Tabanan

Aktivitäten von Tabanan

Tabanan, im Westen von Bali gelegen, ist von den spektakulärsten Landschaften der Insel umgeben. Malerische Bergstraßen und überwältigende Reisterrassen machen die Region einzigartig. Unweit von Tabanan befindet sich mit dem imposanten Vulkan Batukaru der zweithöchste Berg Balis. Südlich der Stadt locken feinsandige schwarze Strände und überwältigende Surfspots. Tabanan ist der ideale Ausgangspunkt für zahlreiche Aktivitäten in der näheren Umgebung.

Trekking im Batukaru-Nationalpark

Der Vulkan Batukaru ist mit 2.276 Metern Höhe der zweithöchste Berg von Bali. Er ist umgeben von einem einzigartigen Wildschutzgebiet, das den Lebensraum für unzählige geschützte Vogelarten, Affen und Reptilien bildet. Die hier angebotenen Trekking-Touren führen teilweise bis auf den Gipfel des Mount Batukaru.

Ursprüngliche Dschungelpfade, morastige Sumpfgebiete und ziemlich steile, scharfkantige Felsabschnitte erfordern eine sehr gute Kondition. Die Wege werden unterbrochen durch malerische Tempelanlagen und heiße Quellen. Bis zu einer Höhe von ca. 2.000 Metern besteht die Vegetation aus Berg-Urwäldern, Farnen und unwegsamem Unterholz. Danach geht die Landschaft in Grasland und rutschiges Geröll über. Auf dem Gipfel befindet sich der Kraterrand des erloschenen Vulkans. Die zahlreichen Schreine auf der Bergkuppe sind das Ziel vieler hinduistischer Pilger aus den umliegenden Dörfern. Um bei Sonnenaufgang den Berggipfel zu erreichen, ist es notwendig, bereits nachts die Wanderung zu beginnen.

Die Reisterrassen von Jatiluwih

Die saftig grünen Terrassenformationen von Jatiluwih gehören zu den schönsten Sehenswürdigkeiten von Bali. Sie sind bereits mehrere hundert Jahre alt und geben ein einzigartiges Beispiel für die traditionelle Bewässerungswirtschaft Subak. Am besten lassen sich die Reisterrassen, die auf über 700 Metern angelegt wurden, zu Fuß erkunden. Die Wanderungen umfassen zwei- bis achtstündige Fußwege. Bei gutem Wetter kann man von den oberen Ebenen sogar bis zum Meer sehen. Im Hintergrund bilden die Bergketten und der Vulkan Batukaru ein einzigartiges Panorama. Die Terrassen sind ein beliebtes Fotomotiv und wurden von unzähligen Malern in ihren Bildern verewigt. Übersetzt heißt der Name dieses architektonischen Meisterwerks „ergreifende Schönheit“. Seit 2012 gehören die Reisterrassen von Jatiluwih zum UNESCO-Weltkulturerbe.

[ratings]

Surfen in der Nähe von Tabanan

Südlich von Tabanan finden sich an der Jembrana-Küste zwei der halsbrecherischsten Surfspots von Bali: der Pantai Balian und der Pantai Medewi.

Viele freistehende Felsbrocken und der felsige Untergrund in Pantai Balian machen das Surfen hier sehr gefährlich und nur erfahrene Surfer sollten hier ihr Glück versuchen. Die gigantischen Wellen besitzen an manchen Tagen die Kraft, die Surfer bis an den Strand zu werfen.

In Pantai Mendewi gibt es einige gute Surfschulen. Die Wellen gelten als die längsten der Insel. Der steinige Meeresgrund und die gewaltige Urkraft der Wellen machen auch hier das Surfen zu einer Herausforderung, der sich Anfänger möglichst nicht stellen sollten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

x

Check Also

Bali, Lombok und die Gili Islands im Januar

Der Januar ist der regenreichste Monat auf Bali, Lombok und den Gili Islands und damit eher ungeeignet für einen entspannten Badeurlaub. Allerdings bietet der Januar ...

Bali, Lombok und die Gili Islands im Februar

Der Februar gehört nicht gerade zu den einladendsten Monaten auf Bali, Lombok und den Gili Islands. Tropische Regengüsse und heftige Monsunwinde machen einen sonnigen Strandurlaub ...